DETAILS:

100m hinter dem Parkplatz beginnt die schwierigste Bahn bergauf durch 2 große Hecken.
Erst nach den Hecken sieht man auf der Höhe die Fahne.

Achtung rechts ein großer Baum.

 

DETAILS:

Ein langes Par 3, die Fahne ist vom Abschlag nicht einsehbar

 

 

Details:

Von diesem Tee hat man eine sehr gute Aussicht bis nach Frankfurt. Bei klarem Wetter sieht man die Banktürme.
Die Fahne ist vom Abschlag aus nicht sichtbar.

Vorsicht ist beim 2. Schlag geboten, da schon 10 Meter hinter dem Green die Ausgrenze liegt.

 

Details:

Ein schönes gerades PAR 4 mit starker Steigung.

Auch hier Vorsicht mit dem 2. Schlag,  denn bereits 5 Meter hinter dem Green ist die Ausgrenze.

 

Details:

Vom Tee(auf  420 m  Höhe) hat man einen schönen Blick auf den Funkturm des Hoherodskopf (800 Meter hoch gelegen).
Ein leichtes PAR 4, jedoch kann man die Fahne und den links befindlichen Teich nicht vom Abschlag sehen.

Rechts neben der Ausgrenze liegt die Driving Range.

 

Details:

Ein langes Par 4 mit leichtem Dogleg rechts, nach 180 Meter lauert ein seitliches Wasserhindernis

 

Details:

Ein sehr schwieriges PAR 3.  Beim Abschlag bitte auf Strasse achten.
Achtung 10 Meter vor dem Green ein Sandbunker und 5 Meter hinter dem Green ein kleiner Bach.

Hinter dem Bach beginnt ein Biotop.

 

Details:

Der Abschlag liegt in der Nähe der Kurve der B 276.
Nach 130 Meter ein kleiner Bach und Bäume. Bei 180m ist ein
neu angelegter Teich. Die Ausgrenze verläuft 10 Meter
hinter dem Green.

 

Details:

Ein PAR 4 mit nur 192 Metern (Ausnahmeregelung vom DGV), jedoch sehr steil und 2 große
Bäume stehen mitten auf dem Fairway.
Das Green ist auf einem Plateau und 5 Meter dahinter liegt bereits die Ausgrenze.
Das Green ist von großen Bäumen umgeben.

 

Details:

Eine schöne gerade Bahn für Longhitter. Aber Vorsicht, nach 200m stehen zwei große Bäume, die den Traum von einem zweiten guten Schlag zerstören könnten.

Das Green ist von zwei Sandbunkern geschützt.

 

Details:

Von diesem Abschlag hat man einen wunderbaren Blick Richtung Nidda / Hungen.
Das längste Par 5 mit 450 Meter wird erst beim Anspielen vom Green schwierig, 50 Meter vor dem Green steht eine Baumreihe quer zur Spielbahn die es zu überwinden gilt.

 

Details:

Das mit Hcp 4 eingestufte Par 5 verlangt gerade Schläge. Das Fairway ist sehr schmal, teilweise keine 30 Meter breit,zu dem befinden sich nach 300 Meter 2 große Bäume mitten auf dem Fairway.

Achtung: Die Ausgrenze rechts liegt bereits 5 Meter vom Semi Rough und links ist die Mähkante zum Fairway Bahn 11 die Ausgrenze der Bahn 12

 

Details:

Sehr gute Aussicht in Richtung Odenwald.
Ein Teich den man nicht vom Abschlag sehen kann, liegt 80
Meter vor dem Green auf der rechten Seite.

 

Details:

Eine Bahn mit Dogleg links bei der die Fahne vom Abschlag aus nicht erkennbar ist. Es ist angebracht die Bahn rechts zu spielen.
Ein Versuch das Green über die Bahn 15 anzugreifen ist eingeschränkt, die Ausgrenze zur Bahn 15 endet erst hinter dem Rough und ist durch 2 weiße Pfähle an der Ausgrenze zur Bahn 15 ( Straße ) gekennzeichnet.

 

Details:

Die Bahn verläuft parallel zur Bahn 14. Hier gibt es jedoch keine Ausgrenze zur Bahn 14.
Die Fahne ist nicht vom Abschlag zu sehen.

 

Details:

Ein sehr beliebtes kurzes PAR 3, jedoch befindet sich ein
Teich direkt hinter dem Green.

 

Details:

Seit 2009 wieder ein Par 4 mit leichten Dogleg nach rechts, die Fahne ist erst 150 Meter vor dem Green zu sehen.
Vom Fairway aus kann man bereits das im Tal liegende Dorf erkennen

 

Details:

Das interessanteste PAR 4 des Platzes mit sehr schöner Sicht auf das Dorf Eschenrod und unser Clubhaus mit Maschinenhalle.

Vorsicht, 10 Meter hinter dem Green ist bereits die Ausgrenze.